Zur Herstellung eines Bruttoleistens muss das Modul CAD+ freigeschaltet sein.

Sie aktivieren CAD+ und Brutto in der Funktionsbox.

Nun Klicken Sie mit STRG und der linken Maustaste auf den Button [<<Bibliothek]. Wenn Sie nun in eine der beiden Seitenansichten, also innen oder außen, wechseln, sehen Sie den Bruttoleisten.

In der Werkzeugbox unter [Dimension] können Sie die Bettung nun bearbeiten und an den Leisten, wie folgt, anpassen.

Mit „Position“ können Sie die Bettung wie gewohnt positionieren. Auch die Maße der Bettung können Sie wie bereits aus OptiCAD oder InsoleCAD bekannt mit Länge und Breite optimieren.

Mit Auswahl der Option „Brutto“ können Sie die Abschlusskante des Leistens bearbeiten. Mit Klick auf den Button [Standard] wird diese wieder zurückgesetzt.

Aktivieren Sie die Option „Rolle“ können Sie die Fersensprengung und auch den Spitzenhub der Bettung bearbeiten. Wenn Sie danach den Haken bei „Benutzen“ setzen, wird Ihre Einstellung dazu an der Bettung bzw. dem Bruttoleisten übernommen. Sie können auch die entsprechenden Materialstärken (3 Kästchen unter „Rolle“ und „Benutzen“) in die Felder eintragen und dann „Benutzen“ anwählen.

Mit Auswahl der Option „Bettung“ können Sie die Abschlusskante der Bettung bearbeiten. Mit Klick auf den Button [Standard] wird diese wieder zurückgesetzt.

Wenn Sie die Bettung einzeln, also ohne den Leisten, sehen wollen, können Sie in der Funktionsbox [Einlage] auswählen. Mit erneuter Aktivierung von [Leisten] gelangen Sie wieder in die Ansicht des Bruttoleistens.

Diesen Bruttoleisten können Sie, wie im nachfolgenden Kapitel beschrieben, über die Button [Fräsen] und [3D-Druck] auch den Bruttoleisten zur Herstellung übergeben.