Druckmessung – GP MultiSens – Support

Fehlerbeschreibung
Bei dem Versuch eine Druckmessung durchzuführen erscheinen im GP Manager folgende Fehlermeldungen:

GP-Manager-COM-Port-nicht-gefundenCOM-Port nicht gefunden: 6 für eine automatische Suche schalten Sie bitte alle anderen COM-Geräte aus! Wird der COM-Port für das Gerät gefunden, wird er in der CONFIG-Datei eingetragen ! Soll der COM-Port gesucht werden?
GP-Manager-COM-Port-nicht-gefunden-folgefehlerAuch B_AUTO_COM hat nicht geholfen.
GP-Manager-COM-Port-nicht-gefunden-folgefehler2Keine Verbindung zum Meßsystem gefunden ! Bitte prüfen Sie Kabel, Strom, Konfiguratione etc. ! Es kann keine Messung durchgeführt werden !

Fehlerursachen
Das Problem kann mehrere Ursachen haben:

  • Die Akkus/Batterien liefern nicht mehr genügend Strom (eine grüne LED heißt nicht, dass noch genügend Energie geliefert wird). Ersetzen Sie daher als erstes die Batterien oder laden Sie das Gerät auf, bevor Sie Fortfahren.
  • Das Gerät ist nicht, oder nicht richtig mit dem Computer gepaart. In diesem Fall muss das Gerät neu mit dem Computer verbunden werden (s.u.).
  • Der Bluetooth Stick wird an verschiedenen Rechnern genutzt wird, oder wurde vorher an einem anderen Computer genutzt (s.u.).
  • Die Funkverbindung wird durch andere Geräte beeinträchtigt oder abgeschirmt (Was ist bei Funkverbindungen zu beachten?).

Fehlerbehebung

Wie Sie ihr Gerät neu koppeln hängt davon ab, ob Sie den Bluetooth USB-Stick nur an einem, oder an mehreren Rechnern nutzen.

Der Bluetooth Stick wird zwischen mehreren Rechnern geteilt.

Nutzen Sie Ihr Bluetooth Gerät an mehreren Computern folgen Sie bitte den Schritten unter „So nutzen Sie ihr Bluetooth Gerät an mehreren Computern„.

Der Bluetooth Stick wird nur an einem Computer genutzt

Nutzen Sie Ihr Bluetooth Gerät nur an einem Computer folgen Sie bitte den Schritten unter „Verlorene Bluetooth Verbindung neu erstellen„.

Die Art der Druckmessplatte kann anhand der Seriennummer festgestellt werden. Die Seriennummer finden Sie auf dem Deckel der Druckmessplatte. Je nach Typ enthält die Seriennummer eine der Zeichenfolgen MS3, MS4 oder MS4 B.

MS3: Es handelt sich um eine Druckmessplatte mit USB 1.1 Anschluss. Die Druckmessplatte kann nur mit 32 bit Betriebssystemen genutzt werden.

Seriennummer-MultiSens-MS3-bearb
MS4: Die Druckmessplatte besitzt einen USB 2.0 Anschluss. Die Druckmessplatte kann sowohl mit 32 bit, als auch an 64 bit Betriebssystemen betrieben werden.

Seriennummer-MultiSens-MS4-bearb
MS4 B: Die Druckmessplatte wird über Bluetooth mit dem Computer verbunden und kann mit 32 bit und 64 bit Betriebssystemen genutzt werden.

Seriennummer-MultiSens-MS4-Bluetooth-bearb

Fehlerbeschreibung

Windows erkennt die USB Druckmessplatte nicht, eine Druckmessung mit dem GP Manager ist deshalb nicht möglich.

Fehlerursache

Es kann entweder sein, dass der Treiber für die Druckmessplatte nicht installiert ist oder, dass ein Fehler an der Hardware vorliegt. Haben Sie eine MS4 USB Druckmessplatte ist eine weitere Fehlerquelle, dass der ceDeviceDetectionService nicht gestartet ist.

Fehlerbehebung

Überprüfen Sie, ob das richtige Netzteil angeschlossen ist. Überprüfen Sie zusätzlich das USB Kabel. Achten Sie auch auf evtl. Beschädigungen der Kabel. Kontrollieren Sie bei beiden Kabeln, ob die Stecker richtig eingesteckt sind. Haben Sie sichergestellt, dass die Kabel richtig angeschlossen und optisch in Ordnung sind.

Überprüfen Sie als nächstes, ob die Druckmessplatte unter Windows richtig installiert ist.

So installieren Sie den Treiber für Ihre Druckmessplatte

Hinweis:
Wenn Sie bereits wissen, welche Druckmessplatte Sie nutzen und wie viel Bit Ihr Betriebssystem unterstützt lesen Sie hier weiter:

So finden Sie heraus, wie viel Bit Ihr Betriebssystem unterstützt

  1. Wählen Sie Start
    Start-markiert-Leerer-Desktop-klein
  2. Machen Sie einen Rechtsklick auf „Computer“ und wählen Sie „Eigenschaften„.
    Startmenü-computer-markiert
  3. Sehen Sie nach, wie viel Bit Ihr Betriebssystem hat. Notieren Sie sich diesen Wert (32 Bit oder 64 Bit)

Notieren Sie sich den Pfad Ihrer GP Manager Installation und den Typ Ihrer Druckmessplatte

  1. Wenn Sie nicht wissen, wo Ihr GP Manager installiert ist folgen Sie den Schritten unter „So finden Sie Ihre GP Manager Installation„, notieren Sie sich den Pfad.
  2. Sehen Sie nach, welche Druckmessplatte sie verwenden.
  3. Haben Sie eine MS4 Druckmessplatte und Windows mit 64 Bit lesen Sie: Treiberinstallation MS4 64 Bit besitzen Sie eine andere Kombination folgen Sie der Anleitung weiter unten.

Überprüfen Sie, ob im Gerätemanager nicht installierte Hardware vorhanden ist

  1. Wählen Sie Start
    Start-markiert-Leerer-Desktop-klein
  2. Machen Sie einen Rechtsklick auf „Computer“ und wählen Sie „Verwalten
    Startmenü-computer-markiert
    Startmenü-Computer-Kontextmenü-Verwalten-markiert
  3. Starten Sie den „Geräte-Manager„, sollte hier ein Gerät auftauchen, das einen ungültigen Treiber besitzt handelt es sich wahrscheinlich um die Druckmessplatte. Sie erkennen diese Geräte an einem Ausrufezeichen.
  4. Machen Sie einen Rechtsklick auf das Gerät und wählen Sie „Eigenschaften„. Aktivieren Sie den Reiter „Treiber
  5. Klicken Sie auf „Treiber aktualisieren“ und wählen Sie „Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen„. Abhängig vom Betriebssystem und der Druckmessplatte geben Sie folgende Pfade an.Hinweis:
    Unten sind die standard Pfade angegeben. Ist Ihr GP Manager an einem anderen Ort installiert, müssen Sie den ersten Teil „C:\GeBioM_SQL“ gegen Ihren Ordner austauschen.
  6. Haben Sie eine MS3 mit einem 32 Bit Betriebssystem lesen Sie: https://gpsupport.de/faqs/treiberinstallation-ms3-32-bit/.
    Für eine MS4 mit 32 Bit Betriebssystem lesen Sie: https://gpsupport.de/faqs/treiberinstallation-ms4-32-bit/
  7. Haben Sie mehrere nicht erkannte Geräte im Gerätemanager führen Sie die Schritte 1-5 für alle Geräte aus.
  8. Schlägt die Treiberinstallation für alle Geräte fehl, oder sind für alle Geräte die Treiber bereits installiert, kontaktieren Sie uns. Geben Sie bitte die von Ihnen genutzte Druckmessplatte MS3 ,MS4 bzw MS4 Bluetooth und das verwendete Betriebssystem mit an.

 

Fehlerbeschreibung

Die Messung startet nicht, bei dem Versuch eine Druckmessung mit einer MultiSens Platte (MS3/MS4) oder MobilData zu erstellen. Es erscheint „(Kalibrier-Datei nicht gefunden)“ und anstatt eine Messung zu zeigen, bleibt das Fenster grau.

Kalibrierdatei-nicht-gefunden-markiert

Fehlerursachen

Die MultiSens und MobilData Geräte brauchen für die Funktion Kalibrierdateien. Die Dateien befinden sich in einem Unterordner der GP Manager Installation, ist keine passende Kalibrierdatei installiert tritt der Fehler auf.

Fehlerbehebung

Wenn Sie die Mitgelieferte CD noch besitzen, folgenden Sie den Punkten unten. Sollten Sie die CD nicht mehr finden, kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular rechts. Geben Sie unbedingt die Seriennummer des Messgerätes und eine gültige Email Adresse an. Wir senden Ihnen dann die Kalibrierdatei zu. Folgen Sie anschließend den Punkten unten ab 3.

  1. Legen Sie die mitgelieferte CD mit der Kalibrierdatei ein. Auf der CD befindet sich ein Programm, das die Kalibrierdatei automatisch in den richtigen Ordner kopiert.
  2. Starten sie anschließend den GP Manager neu und versuchen Sie eine Messung zu starten.
  3. Wird die Kalibrierdatei immer noch nicht gefunden kopieren Sie die Datei von der CD manuell in den richtigen Ordner. Bei der Kalibrierdatei handelt es sich um eine INI-Datei, das Dateisymbol sollte ein kleines Zahnrad enthalten.
  4. Öffnen Sie den Ordner Ihrer GP Manager Installation. Wenn Sie nicht wissen, wo sich dieser befindet folgen Sie den schritten unter: So finden Sie Ihre GP Manager Installation. Der Ordner für Kalibrierdateien befindet sich in der GP Manager Installation im Unterordner „\GpSystem\KAL„.
  5. Kopieren Sie die Kalibrierungsdatei von der CD in den KAL Ordner.
  6. Nutzen Sie mehrere Installationen führen Sie diesen Schritt für alle GP Manager Installationen aus.
  7. Starten Sie den GP Manager neu und versuchen Sie eine Messung zu starten.

Hat dies nicht geholfen, kontaktieren Sie unseren Support.

 

Load More

Fehlerbeschreibung
Bei dem Versuch eine Druckmessung durchzuführen erscheinen im GP Manager folgende Fehlermeldungen:

GP-Manager-COM-Port-nicht-gefundenCOM-Port nicht gefunden: 6 für eine automatische Suche schalten Sie bitte alle anderen COM-Geräte aus! Wird der COM-Port für das Gerät gefunden, wird er in der CONFIG-Datei eingetragen ! Soll der COM-Port gesucht werden?
GP-Manager-COM-Port-nicht-gefunden-folgefehlerAuch B_AUTO_COM hat nicht geholfen.
GP-Manager-COM-Port-nicht-gefunden-folgefehler2Keine Verbindung zum Meßsystem gefunden ! Bitte prüfen Sie Kabel, Strom, Konfiguratione etc. ! Es kann keine Messung durchgeführt werden !

Fehlerursachen
Das Problem kann mehrere Ursachen haben:

  • Die Akkus/Batterien liefern nicht mehr genügend Strom (eine grüne LED heißt nicht, dass noch genügend Energie geliefert wird). Ersetzen Sie daher als erstes die Batterien oder laden Sie das Gerät auf, bevor Sie Fortfahren.
  • Das Gerät ist nicht, oder nicht richtig mit dem Computer gepaart. In diesem Fall muss das Gerät neu mit dem Computer verbunden werden (s.u.).
  • Der Bluetooth Stick wird an verschiedenen Rechnern genutzt wird, oder wurde vorher an einem anderen Computer genutzt (s.u.).
  • Die Funkverbindung wird durch andere Geräte beeinträchtigt oder abgeschirmt (Was ist bei Funkverbindungen zu beachten?).

Fehlerbehebung

Wie Sie ihr Gerät neu koppeln hängt davon ab, ob Sie den Bluetooth USB-Stick nur an einem, oder an mehreren Rechnern nutzen.

Der Bluetooth Stick wird zwischen mehreren Rechnern geteilt.

Nutzen Sie Ihr Bluetooth Gerät an mehreren Computern folgen Sie bitte den Schritten unter „So nutzen Sie ihr Bluetooth Gerät an mehreren Computern„.

Der Bluetooth Stick wird nur an einem Computer genutzt

Nutzen Sie Ihr Bluetooth Gerät nur an einem Computer folgen Sie bitte den Schritten unter „Verlorene Bluetooth Verbindung neu erstellen„.

Werden Bluetooth Geräte an mehreren Computern genutzt, sollten Sie einige Dinge beachten.

Wie bei USB-Sticks sollte vor dem Trennen des Sticks vom Rechner der Stick sauber entfernt werden. Bitte trennen Sie hierzu alle mit dem Stick gepaarten Geräte bevor Sie den Stick abziehen. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie die Systemsteuerung
  2. Stellen Sie sicher, dass in den Anzeigeoptionen „Kategorie“ gewählt ist.
    Systemsteuerung-Ansichtsoptionen-markiert
  3. Wählen Sie „Geräte und Drucker anzeigenSystemsteuerung-Hardware-und-Sound-markiert
  4. Entfernen Sie alle GeBioM Messgeräte, die über Bluetooth angeschlossenen sind. Bezeichnungen: PSAABT, MODA2BT. Machen Sie einen Rechtsklick auf das Gerät, das Sie entfernen wollen und wählen Sie auf „Gerät entfernen“.Geräteeigenschaften-Gerät-entfernen-markiert
    Führen Sie diesen Schritt so lange aus, bis alle GeBioM Geräte, die mit dem Stick verbunden sind entfernt sind.
  5. Trennen Sie den Stick von Ihrem Computer.
  6. Stecken Sie den Stick an dem anderen Computer ein und führen die oben angegeben Schritte erneut durch. Anschließend folgen Sie den Punkten unter

Verbinden Sie die Messgeräte erneut

Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie die Systemsteuerung
  2. Stellen Sie sicher, dass in den Anzeigeoptionen „Kategorie“ gewählt ist.
    Systemsteuerung-Ansichtsoptionen-markiert
  3. Wählen Sie „Geräte und Drucker anzeigen
  4. Wählen Sie oben links „Gerät hinzufügenGerät-hinzufügen
  5. Warten Sie einen Moment, bis sich die Geräteliste aktualisiert hat, dies kann einige Zeit dauern.
  6. Machen Sie einen Doppelklick auf das Gerät, das Sie hinzufügen möchten (PSAABT, MODA2BT).
  7. Wählen Sie im folgenden Dialog „Kopplungscode des Geräts eingeben“.Kopplungscode-Dialog
  8. Der Kopplungscode für alle GeBioM Messgeräte ist „0000“ (Null, Null, Null, Null)Kopplungscode-Eingabedialog
  9. Anschließend kann der GP Manager gestartet werden um Messungen auszuführen. Wenn das Messgerät nach Befolgen dieser Anleitung immer noch nicht funktioniert, wenden Sie sich an den BeBioM Support.

Kann der Computer ein Bluetooth Gerät nicht mehr finden, dann sollten Sie das Gerät einmal löschen und dann neu mit dem Computer verbinden. Gehen Sie dazu wie folgt vor.

  1. Für Windows 7 wählen Sie Start ganz unten links in der Taskleiste.Start-markiert-Leerer-Desktop-klein
  2. Klicke Sie auf „SystemsteuerungStartmenü-Systemsteuerung-markiert
  3. Wählen Sie „Geräte und Drucker anzeigenSystemsteuerung-Hardware-und-Sound-markiert
  4. Für Windows 8 bewegen Sie den Mauscursor in die obere rechte Bildschirmecke. Fahren Sie von dort mit dem Zeiger nach unten. Klicken Sie auf „Suchen“ -> geben Sie „Systemsteuerung“ ein.
  5. Entfernen Sie alle GeBioM Messgeräte, die über Bluetooth angeschlossenen sind. Bezeichnungen: PSAABT, MODA2BT. Machen Sie einen Rechtsklick auf das Gerät, das Sie entfernen wollen und wählen Sie auf „Gerät entfernen“.Geräteeigenschaften-Gerät-entfernen-markiert
    Führen Sie diesen Schritt so lange aus, bis alle GeBioM Geräte, die mit dem Stick verbunden sind entfernt sind.
Verbinden Sie die Messgeräte erneut.

Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Für Windows 7 wählen Sie „Start“ ganz unten links in der Taskleiste.Start-markiert-Leerer-Desktop-klein
  2. Klicken Sie auf „SystemsteuerungStartmenü-Systemsteuerung-markiert
  3. Für Windows 8 acht bewegen Sie den Mauscursor in die obere rechte Bildschirmecke. Fahren Sie von dort mit dem Zeiger nach unten. Klicken Sie auf „Suchen“ -> geben Sie „Systemsteuerung“ ein.
  4. Wählen Sie „Geräte und Drucker anzeigen
  5. Wählen Sie oben links „Gerät hinzufügenGerät-hinzufügen
  6. Warten Sie einen Moment, bis sich die Geräteliste aktualisiert hat, dies kann einige Zeit dauern.
  7. Machen Sie einen Doppelklick auf das Gerät, das Sie hinzufügen möchten (PSAABT, MODA2BT).
  8. Wählen Sie im folgenden Dialog „Kopplungscode des Geräts eingeben“.Kopplungscode-Dialog
  9. Der Kopplungscode für alle GeBioM Messgeräte ist „0000“ (Null, Null, Null, Null)Kopplungscode-Eingabedialog
  10. Anschließend kann der GP Manager gestartet werden um Messungen auszuführen.

Wenn das Messgerät nach Befolgen dieser Anleitung immer noch nicht funktioniert, wenden Sie sich an den BeBioM Support.

 

Fehlerbeschreibung

Während der Druckmessung mit MultiSens sind einzelne Spalten bzw. Zeilen durchgehend grau. Oder die gesamte Druckmessung ist rot.

Fehlerursache

Bei diesem Fehler handelt es sich um einen Defekt an der Druckmessplatte.

Fehlerbehebung

Kontaktieren Sie unseren Support da das Gerät von uns repariert werden muss.

Fehlerbeschreibung

Die MultiSens Druckmessplatte wird von Windows erkannt. Der Treiber ist korrekt installiert, trotzdem ist eine Messung nicht möglich.

Fehlerursache

Zum Betrieb des GP Managers sind die Visual Studio Redistributable Pakete notwendig. Sind diese nicht installiert, funktioniert der GP Manager nicht korrekt.

Fehlerbehebung

Stellen Sie sicher, dass alle Visual Studio Redistributable Pakete installiert sind. Diese finden Sie im Ordner GpTools in Ihrer GP Manager Installation. Die entsprechenden Ordnernamen in denen die Installationsdateien liegen, beginnen mit Vcredist. Wenn Sie nicht wissen, wo Ihr GP Manager installiert ist lesen Sie: So finden Sie Ihre GP Manager Installation.

Fehlerbeschreibung

Es wird beim Aufbau einer seriellen Bluetooth-Verbindung die Fehlermeldung „Zugriff verweigert“ angezeigt.

Fehlerursache

Die Sicherheitseinstellungen von Ihrem Windows sind so gewählt, dass der aktuelle Benutzer keine Rechte hat auf die Bluetooth-Verbindung zuzugreifen.

Fehlerbehebung

Sie müssen dem aktuellen Benutzer die Rechte geben den „Bluetooth Support Service“ zu nutzen.

Starten Sie den Dienstmanager von Windows. Gehen Sie dazu wie folgt vor.

  1. Wählen Sie das Startmenü unten links.
    Start-markiert-Leerer-Desktop-klein
  2. Machen Sie einen Rechtsklick auf Computer und wählen Sie Verwalten.
    Startmenü-Computer-Kontextmenü-Verwalten-markiert
  3. Wählen „Dienste und Anwendungen“ -> „Dienste
    Verwalten-Dienste-markiert
  4. Machen Sie einen Doppelklick auf den Dienst „Bluetooth Support Service
  5. Wählen Sie den Reiter „Anmelden
  6. Markieren Sie „Lokales Systemkonto“ und klicken Sie auf „Übernehmen
  7. Wählen Sie den Reiter „Allgemein“ und „Beenden“ Sie den Dienst. Klicken Sie anschließend auf „Starten„.
  8. Verbinden Sie den Bluetooth Stick erneut. Jetzt sollte dieser die Verbindung akzeptieren.

Hilft dies nicht oder können Sie anschließend keine Geräte mehr paaren ändern Sie die Einstellungen zurück.

  1. Öffnen Sie erneut die Eigenschaften des Dienstes.
  2. Wählen Sie unter „Anmelden“ die Option „Dieses Konto
  3. Geben Sie „Lokaler Dienst“ ein.
  4. Sie können ein beliebiges Passwort eingeben. Das Passwort wird von Windows nicht genutzt.
  5. Starten Sie den Dienst erneut.

Die Messung wird generell von der Ferse – unten zu den Zehen – oben angezeigt und betrachtet. Sollte diese Darstellung falsch angezeigt werden, kann sie über einen ini Eintrag gedreht werden.

\GPSystem\GpSystem_Einzelplatz
DV_MultiSens_PSAABT.INI
I_Grad = 180 //0, 90, 180, 270, 360

I_Grad kann nun entprechend dem Uhrzeigersinn (aufsteigend nach rechts, absteigend nach links) verändert werden.

Sollten sich im GPSystem Ordner mehrere Einzelplätze (Profile) befinden, finden Sie den richtigen Einzelplatz über einen Rechtsklick auf die Verknüpfung des Dektops und Eigenschaften im Abschnitt Ziel.

Load More

Fehlerbeschreibung

Während der Druckmessung mit MultiSens sind einzelne Spalten bzw. Zeilen durchgehend grau. Oder die gesamte Druckmessung ist rot.

Fehlerursache

Bei diesem Fehler handelt es sich um einen Defekt an der Druckmessplatte.

Fehlerbehebung

Kontaktieren Sie unseren Support da das Gerät von uns repariert werden muss.

Haben Sie eine Druckmessplatte vom Typ MS4, sowie ein 32 Bit fähiges Windows, installieren Sie den Treiber für die Druckmessplatte wie folgt:

  1. Für Windows 8 und 10 lesen Sie bitte:
  2. Der Treiber befindet sich im Ordner „C:\GeBioM_SQL\GpTools\Treiber\psaa_USB2\driver“ oder kann hier heruntergeladen werden:
    SetupPSAA_WinUSB2-32-Bit
    SetupPSAA_WinUSB2-32-Bit

    SetupPSAA_WinUSB2-32-Bit.zip

    105.2 KiB
    72 Downloads
    Details

    .

  3. Starten Sie den Gerätemanager. Wie Sie den Gerätemanager aufrufen können, hängt von der Windows Version ab.
  4. Im Gerätemanager sollte sich ein für Windows unbekanntes gerät finden. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerät und wählen Sie „Treiber aktualisieren
  5. Wählen Sie im folgenden Dialog: „Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen.“
  6. Geben Sie als Ordner für den Treiber den Ordner unter 2. an, oder den Ordner, an dem Sie den Treiber heruntergeladen haben.
  7. Klicke Sie auf Weiter
  8. Anschließend sollte der Treiber von Windows installiert werden.

Haben Sie eine Druckmessplatte vom Typ MS4, sowie ein 64 Bit fähiges Windows, installieren Sie den Treiber für Druckmessplatte wie folgt:

  1. Für Windows 8 und 10 lesen Sie bitte beachten Sie bitte:
  2. Der Treiber befindet sich bei einer Standardinstallation im Ordner „C:\GeBioM_SQL\GpTools\Treiber\psaa_USB2_64_Bit\driver\amd64“ Alternativ kann er heruntergeladen werden:
    SetupPSAA_WinUSB2-64-Bit
    SetupPSAA_WinUSB2-64-Bit

    SetupPSAA_WinUSB2-64-Bit.zip

    9.0 MiB
    205 Downloads
    Details
    SetupPSAA_WinUSB2-64-Bit_Signiert
    SetupPSAA_WinUSB2-64-Bit_Signiert

    SetupPSAA_WinUSB2-64-Bit_Signiert.zip

    4.9 MiB
    8 Downloads
    Details

    .

  3. Führen Sie die Treiberinstallation als Administrator aus, indem Sie einen Rechtsklick auf die Datei „dpinst.exe“ und wählen Sie „Als Administrator ausführen„.
  4. Folgen Sie den Anweisungen der Treiberinstallation. Der Treiber kann noch nicht verwendet werden.
  5. Starten Sie den Gerätemanager und wählen Sie unter „USB-Controller“ das Gerät „Cesys PSAA4096v2 compatible device (loading stage) …„, machen Sie einen Rechtsklick darauf und wählen Sie „Treibersoftware aktualisieren…„.
  6. Wählen Sie „Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen.“ und im nächsten Dialog: „Aus einer Liste von Gerätetreibern auf dem Computer auswählen.„. Entfernen Sie den Haken bei „Kompatible Hardware anzeigen.“ und installieren Sie den Treiber „Cesys PSAA4096v2 compatible device„.
  7. Führen Sie jetzt die Datei „Setup.exe“ im Unterordner „\GpTools\Treiber\psaa_USB2_64_Bit“ als Administrator aus. Geben Sie während der Installation einen Ordner an, in dem der Dienst installiert werden soll z.B.: „C:\GeBioM_SQL\„. Anschließend sollte unten der Taskleiste ein neuer Treiber installiert werden. Nach erfolgreicher Installation kann die Druckmessplatte verwendet werden.

Load More

 

Windows 8 lässt es nicht ohne weiteres zu, dass unsignierte Treiber installiert werden. Um doch einen nicht signierten Treiber zu installieren müssen Sie Windows mit deaktivierter Treibersignatur starten.

  1. Fahren Sie mit der Maus in die untere rechte Ecke. Klicken sie in dem Charme auf „Einstellungen“Cham-Einstellungen-markiert
  2. Klicken Sie im Einstellungs-Charme auf Ein/Ausschalten.Charm-Einstellungen-ein-aus-markiert
  3. Klicken sie, während Sie die Umschalttaste betätigen auf „Neu Starten“
  4. Wählen Sie im folgenden Menü „Problembehandlung“ -> „Erweiterte Optionen“ -> „Starteinstellungen“ -> „Neu Starten“
  5. Der Computer startet jetzt neu, während des Starts erscheint ein Auswahlmenü, durch drücken der Taste 7 wählen Sie „Treibersignatur deaktivieren“.
  6. Der Computer startet jetzt mit deaktivierter Treibersignatur. Das heißt bis zum nächsten Neustart können nicht signierte Treiber installiert werden.

 

Fehlerbeschreibung

Während der Druckmessung mit MultiSens sind einzelne Spalten bzw. Zeilen durchgehend grau. Oder die gesamte Druckmessung ist rot.

Fehlerursache

Bei diesem Fehler handelt es sich um einen Defekt an der Druckmessplatte.

Fehlerbehebung

Kontaktieren Sie unseren Support da das Gerät von uns repariert werden muss.

Haben Sie eine Druckmessplatte vom Typ MS3, können Sie die Druckmessplatte nur nutzen, wenn auch das Betriebssystem 32 Bit besitzt.

  1. Für Windows 8 und 10 lesen Sie bitte:
  2. Der Treiber befindet sich im Ordner „C:\GeBioM_SQL\GpTools\Treiber\psaa_USB1“ oder kann hier heruntergeladen werden:
    SetupPSAA_WinUSB1-32-Bit
    SetupPSAA_WinUSB1-32-Bit

    SetupPSAA_WinUSB1-32-Bit.zip

    607.0 KiB
    55 Downloads
    Details

    .

  3. Entpacken Sie den Treiber und merken Sie sich den Ordner, in dem Sie den Treiber entpackt habe.
  4. Wählen Sie Start
  5. Machen Sie einen Rechtsklick auf „Computer“ und wählen Sie „Verwalten
  6. Klicken Sie im folgenden Fenster auf „Gerätemanager
  7. Sie sollten ein nicht erkanntes Gerät sehen, Sie können das Gerät an dem Ausrufezeichen erkenne.
  8. Machen Sie einen Rechtsklick auf das Gerät und wählen Sie „Treiber aktualisieren …
  9. Wählen Sie „Auf dem Computer nach einem Treiber suchen.
  10. Geben Sie den Pfad zu dem Treiber an.
  11. Wiederholen Sie die Punkte 7-10 ggf. ein zweites Mal.
  12. Funktioniert dieses Vorgehen nicht, kontaktieren Sie den GeBioM Support.

Load More