Es gib zwei Möglichkeiten den Rand der Einlage zu bearbeiten. Entweder nutzen Sie für die Randbearbeitung die Eingabefelder mit Höhenwerten (in mm) oder Sie nutzen die Möglichkeit den Rand mit der Maus zu bearbeiten.

Bearbeiten des Randes mit den Höhenwerten

Sie können den Rand der Einlage höher/niedriger modellieren, indem Sie die Höhenwerte in den Eingabefeldern ändern. Beachten Sie, dass sie dabei nicht das Eingabefeld für den Zehensteg verwenden (s. Abbildung 22).

3D-Randhöhen

Abbildung 22: Randbearbeitung über Höhenwerte

Hinweis:  Sinnvoll zur Modellierung der Fersenschale ist in der Regel die Bearbeitung der vier hinteren Werte (grün markiert). Am einfachsten ist es, wenn Sie den linken, oberen Wert wählen und die gewünschte Höhe über die Tastatur eingeben. Mit der Tab-Taste springen Sie zum nächsten Feld. Haben Sie die Höhen geändert betätigen Sie die Enter-Taste und der neue Rand wird berechnet.

Sie können die Werte auch über die Pfeil-Schaltflächen ändern, dann wird Änderung des Randes sofort berechnet

TastenkombinationÄnderung
ZahlenEingabe der neuen Randhöhe
Tab-Tastenächstes Eingabefeld
Shift + Tab-Tastevorheriges Eingabefeld
Enter-TasteÜbernehmen der geänderten Randhöhen

Bearbeitung mit der Auswahlbox „Randbearbeitung“

Aktivieren Sie diese Option, können Sie in den Standard-Ansichten „I“ und „A“ den Rand mit der Maus modellieren. Klicken Sie hierzu mit Strg + linke Maustaste auf einen der Randpunkte (farbige Quadrate) und ziehen Sie den Rand an der Stelle auf die gewünschte Höhe.

Achtung: Damit Sie diese Option nutzen können, müssen Sie sich in der Ansicht „Einlage“ (s. 3.5.3.1 Einlage / Messung) befinden.