Fehlerbeschreibung

Wenn ein Nutzer ohne Administratorrechte den GP Manager startet, ist die Verbindung langsam. Der GP Manager braucht für die Suche evtl. mehrere Minuten. Ist der Benutzer als Administrator bzw. Domänen-Administrator angemeldet reagiert der GP Manager normal schnell.

Fehlerursache

Windows 10 cached Dateien aus dem Netzwerk. Leider scheint es so zu sein, dass in einigen Konfigurationen die Rechte für den Dateispeicherort nicht richtig gesetzt sind. Dies kann nachvollzogen werden, wenn man den Process Monitor von Microsoft nutzt und den GpManager.exe Prozess überwachen lässt (https://docs.microsoft.com/en-us/sysinternals/downloads/procmon).

Fehlerbehebung

Am einfachsten ist es in der Registrierung den Cache für Netzwerk-Shares zu deaktivieren. Hier ist ein Zusammenfassung und ein Link zu dem Artikel von Microsoft:

In der Registrierung kann man drei DWORD Werte anlegen unter dem Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Lanmanworkstation\Parameters

Laut des Artikels sollte man diese bei Problemen in folgender Reihenfolge deaktivieren:

  1. Directory cache, by setting DirectoryCacheLifetime to ZERO.
  2. File Not Found cache, by setting FileNotFoundCacheLifetime to ZERO.
  3. File information cache, by setting FileInfoCacheLifetime to ZERO.

https://docs.microsoft.com/en-us/previous-versions/windows/it-pro/windows-7/ff686200(v=ws.10)

Ein Patch für die Registrierung kann hier heruntergeladen werden: https://gpsupport.de/download/Software/GP%20Manager%20Installation/Windows-Langsame-Suche-Registry-Datei.zip

Fehlermeldung

Avast Antivirus scannt den GP Manager während des Startens und bleibt dabei hängen. Oder Avast Antivirus verhindert den Start des GP Managers.

Fehlerursache

Avast Antivirus ist nicht in der Lage den GP Manager zu scannen oder erkennt den GP Manager als Bedrohung.

Fehlerbehbung

Fügen Sie für den GP Manager eine Ausnahme hinzu. Dabei ist für Avast zu beachten, dass diese Ausnahme an zwei Stellen eingefügt werden muss. Um in die Einstellungen von Avast zu gelangen müssen Sie unten rechts in der Taskleiste einen Rechtsklick auf Avast Symbol machen. Im Menü öffnen Sie die Benutzeroberfläche von Avast und klicken anschließend oben rechts auf Zahnrad.

  1. Fügen Sie eine Ausnahme hinzu unter Einstellungen -> Ausnahmen
  2. Fügen Sie eine Ausnahme unter Dateischutz -> Erweiterte Einstellungen -> Ausnahmen hinzu.

Alternativ können Sie ein auch Avast deinstallieren und einen anderen Virenscanner verwenden.

Eine detaillierte Anleitung für alle Avast Versionen finden Sie im Avast Forum unter http://forum.avadas.de/threads/2222-avast!-4-5-FAQ-Knowledgebase?p=17356&viewfull=1#post17356

Fehlerbeschreibung

Auf einigen Computern lässt sich die Visual Studio Redistributable 2015 nicht installieren.

Fehlerursachen

Ein Grund, warum sich die die Visual Studio Redistributable 2015 nicht installieren lässt ist, dass ein benötigtes Update fehlschlägt.

Fehlerbehebung

Lässt sich die die Visual Studio Redistributable 2015 nicht installieren stellen Sie sicher, dass Ihr Windows auf dem aktuellsten Stand ist.

Wenn Ihr System auf dem aktuellsten Stand ist und sich das Vcredist 2015 Paket immer noch nicht installieren lässt führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Laden Sie sich Datei herunter:
  2. Entpacken Sie die DLL-Dateien in den GpSystem Unterordner der GP Manager Installation („So finden Sie Ihre GP Manager Installation“).

Fehlerbeschreibung

Sie nutzen den GP Manager an mehreren Computern und möchten, dass alle Computer auf den gleichen Datensatz zugreifen.

Fehlerursachen

Der GP Manager nutzt eine Microsoft SQL Express Datenbank, in der Datenbank werden die Kundendaten wie Name, Geburtsdatum, Kundennummer gespeichert. Außerdem werden in der Datenbank die Messungen den Kunden zugeordnet.

Wenn jeder Computer eine eigene Datenbank nutzt, dann können die Computer untereinander die Kunden nicht finden.

Fehlerbehebung

Nachdem Sie den GP Manager auf dem Server installiert haben (Installation des GP Manager auf einem neuen Computer) müssen Sie die Schritte unter „Einrichten des GP Managers für den Serverbetrieb“ aus dem Kurzanleitung „GP Manager für ITler ausführen„. Die Anleitung kann auch als PDF heruntergeladen werden.

Um die Datenbank einzurichten müssen Sie in der Firewall Ausnahmen für die Ports 1433 und 1434 anlegen. Alternativ können Sie den Dienst freigeben und den SQLBrowser.exe.

Fehlerbeschreibung

Sie haben den GP Manager auf einem Server oder Arbeitsplatz installiert und haben Einstellungen für mehrere Arbeitsplätze.

Zum Beispiel wird der GP Manager in mehreren Messkabinen genutzt. In den Kabinen befinden sich zum Beispiel unterschiedliche Versionen von MultiSens Platten und 2D Scannern.

Fehlerbehebung

Für jeden Einzelplatz kann eine Verknüpfung zum GP Manager auf dem Server angelegt werden. Der Verknüpfung wird zusätzlich der Ordnername mit den INI-Dateien für den Messraum übergeben.

  1. Öffnen Sie den Ordner, in dem der GP Manager installiert ist (Standardeinstellung: C:\GeBioM_SQL bzw. C:\GPM_V7).
  2. Machen Sie einen Rechtsklick auf die GpMan.exe und wählen Sie „Senden an“ -> „Desktop (Verknüpfung erstellen)
  3. Auf Ihrem Desktop sollte sich jetzt eine Verknüpfung mit dem Namen „GpMan.exe – Verknüpfung“ befinden.
  4. Machen Sie einen Rechtsklick auf die Verknüpfung und wählen Sie „Eigenschaften
  5. Fügen Sie hinter Ziel folgendes ein: Ordner/pt GpSystem_Einzelplatzordner es sollte ein Leerzeichen hinter „GpMan.exe“ eingefügt werden. Das Ziel sollte zum Beispiel so aussehen:
    \\Servername\GPM_V7\GpMan.exe Ordner/pt GpSystem_Einzelplatzordner
    Verknüpfung-Einzelplatz
  6. Wenn Sie nicht wissen, wie der Ordner heißt, können Sie erneut einen Rechtsklick auf die Verknüpfung machen.
  7. Wählen Sie „Dateipfad öffnen“ und öffnen Sie im Fenster, das sich öffnet den Ordner: GpSystem.
  8. In dem Ordner befinden sich mehrere Unterordner deren Name mit „GpSystem_“ anfangen. Wählen Sie den Ordner aus, dessen Einstellungen Sie verwenden möchten.

Fehlerbeschreibung

Nach dem Start des GP Managers erscheint die Fehlermeldung:  „Mfc100.dll nicht gefunden“.

Fehlerursachen

Die Datei ist Teil des Visual Studio redistributable Packs (vcredis), die häufigste Ursache ist, dass diese nicht auf dem Computer installiert sind.

Andere Möglichkeiten sind, dass die Datei beschädigt oder gelöscht wurde.

Fehlerbehebung

Die Installationsprogramme hierfür werden mit dem GP Manager zusammen ausgeliefert und befinden sich im GpTools Unterordner.

  • Öffnen Sie den Ordner in dem der GP Manager installiert ist (So finden Sie das Verzeichnis).
  • Öffnen Sie den Ordner GpTools Ordner.
  • Da die Pakete nicht kumulativ sind, müssen Sie sicherstellen, dass alle Pakete auch installiert wurden. Führen Sie nacheinander die Installationsprogramme aus den Ordnern aus.
    • Vcredist_2008_SP1\vcredist_x86.exe
    • Vcredist_2010\vcredist_x86.exe
    • Vcredist_2013\vcredist_x86.exe
  • Starten Sie den GP Manager erneut.

Wenn das Problem weiterhin besteht wenden Sie sich an den GeBioM Support.

Wir empfehlen für den Betrieb mit GP VideoSupport II uEye Kameras zu nutzen. Diese Kameras ermöglichen es verschiedene Linsen zu nutzen. Zusätzlich bieten diese Kameras kontrastreiche Bilder bei geringen Belichtungszeiten. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn Bewegungen ohne Bewegungsunschärfe aufgenommen werden sollen.

Wollen Sie andere Kameras nutzen lesen Sie „GP VideoSupport II  mit nicht uEye Kameras„.

Da die uEye Kameras ein großes Datenvolumen an den PC übertragen muss der Computer über genügend USB 3.0 Anschlüsse besitzen (Zu Beachten ist, dass es zwischen USB Ports Unterschiede gibt. Der ältere Standard ist USB 2.0, diese Ports sind in der Regel schwarz. Ports die den neueren Standard USB 3.0 unterstützen sind blau).

Als Minimalvoraussetzungen für einen Computer empfehlen wir:

Minimalvoraussetzung
CPU/Prozessor Intel Core i7 – 3770K mit 4×3,5GHz
Arbeitsspeicher 8192Mb DDR3
Festplatetten 1 TB
Grafikkarte 1024 MB GeForce GTX 650
USB 4xUSB 2.0/2xUSB 3.0
Mainbaord Asus P8Z77-V LX
Netzwerk 10/100/1000 MBit LAN, DSL fähig

Die auf dem Mainboard integrierten USB Ports teilen sich i.d.R. einen Datenbus und damit die Bandbreite des Datenbus. Ob alle auf dem Mainboard integrierten USB-Ports den gleichen Datenbus nutzen, oder an mehrere Datenbusse angeschlossen sind ist vom Mainboard abhängig. Dies kann ggf. im Handbuch des jeweiligen Mainboards nachgeschlagen, oder beim Mainboardhersteller erfragt werden.

Mainboard-Erweitereungskarten

Abbildung 1: rot: Anschlüsse auf dem Mainboard blau: Erweiterungskarten

Wir raten dazu jede uEye Kamera an einem eigenen Datenbus zu betreiben. Um dies zu realisieren muss für jede angeschlossene uEye Kamera eine USB 3.0 Erweiterungskarten installiert werden (s. Abbildung 1).

  • Sorgen Sie dafür, dass für Ihr Windows 10 alle aktuellen Updates installiert sind. Wenn Sie automatische Updates für Windows 10 nicht zulassen sollte auf jeden Fall das Update KB3093226 installieren werden, da dies einen Fehler behebt der die Bluetooth Funktion beeinträchtigt.
  • Nutzen Sie noch einen alten 2D Mustek Scanner, können Sie diesen ab Windows 8 nicht mehr nutzen. Für Windows 8 und 10 existiert leider kein funktionierender Treiber um den Scanner anzusprechen. Wissen Sie nicht, welchen Scanner Sie nutzen, dann lesen Sie „Woran kann ich erkennen welchen Scanner ich nutze?„.
  • Vergewissern Sie sich, dass Hardware, die nicht von GeBioM stammt ebenfalls mit der neuen Windows Version kompatibel ist.
  • Aktualisieren Sie nach dem Update auf Windows 10 auf jeden Fall den Treiber für Ihre Grafikkarte.
  • Stellen Sie nach dem Update sicher, dass die DirectX Version die aktuellste Version ist. Das Setup für DirectX können Sie im Unterordner \GpTools\Directx ihres GP Managers finden (So finden Sie Ihre GP Manager Installation). Die Setup Datei heißt dxwebsetup.exe und benötigt für Ihre Funktion eine Internetverbindung.
  • Stellen Sie sicher, dass die Visual Studio Redistributable Pakete installiert sind. Die Pakete befinden sich ebenfalls im GpTools Ordner der GP Manager Installation (Vcredist_2008_SP1, Vcredist_2010, Vcredist_2013).
  • Laden Sie sich die aktuellsten Treiber für Ihre Hardware von unserer Homepage. Mit dem Update auf Windows 10 kann es sonst sein, dass zum Beispiel die 2D Scanner nicht mehr funktionieren.
  • Wenn Sie nicht wissen, welchen Scanner Sie nutzen, lesen Sie: Woran kann ich erkennen welchen Scanner ich nutze?

Kompatibilitätsliste

Diese Liste umfasst lediglich aktuelle Hardware von GeBioM für ältere Hardware fragen Sie zur Sicherheit noch einmal den Kundensupport.

  1. Importieren Sie GPF-Dateien. Öffnen Sie dazu den Datenbank Dialog „Datei“ -> „DatenbankDatei-Datenbank-markiert
  2. Geben Sie für das Feld „Externe Daten“ den Pfad an, in dem Sie die Daten exportiert haben.
  3. Wählen Sie „1. Daten kopieren“ und warten Sie bis der Kopiervorgang abgeschlossen ist.

Wählen Sie „3. Daten einpflegen„, nachdem der Vorgang abgeschlossen ist, haben Sie Ihre Daten wieder eingespielt.

Datei-Import-markiert

Das Importieren für Version 7 wird im Handbuch erklärt:

Wenn Sie von XP auf ein neueres Betriebssystem wechseln, lesen Sie bitte auch: „Was ist beim Umstieg von Windows XP zu beachten?

  1. Folgen Sie den Schritten unter: Wie kann ich die Daten von meinem GP-Manager sichern?
  2. Schreiben Sie sich den Namen Ihres Computers auf. Diesen finden Sie über „Start
    Start-markiert-Leerer-Desktop-klein
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „Computer

    Startmenü-computer-markiert
  4. Wählen Sie „Eigenschaften
    Startmenü-Computer-Kontextmenü-markiert
  5. Notieren Sie sich den „ComputernamenComputer-Eigenschaften-Name-markiert

Installieren Sie auf dem neuen Computer das Basissystem

  1. Haben Sie das Betriebssystem noch nicht installiert, geben Sie während der Installation den alten Computernamen ein (s.o. Punkt 7). Stellen Sie sicher, dass Sie in diesem Fall den alten Computer umbenennen, wenn Sie ihn weiterhin im gleichen Netz verwenden wollen. Haben Sie schon andere Programme installiert überspringen Sie diesen Punkt.
  2. Führen Sie die Installation des GP-Manager Basissystems mit der Installations-CD aus.
  3. Starten Sie den Computer nach erfolgreicher Installation neu.
  4. Kopieren Sie die Ordner „GpSystem“ und „GpTools“ in den Ordner des neu installierten GP-Managers. Stellen Sie sicher, dass Sie den „Vorgang für alle aktuellen Elemente durchführen“ und klicken Sie auf „JaErsetzen-von-Ordnern-bestätigen-markiert
  5. Verfahren Sie genau so mit Dateien. Bestätigen Sie, dass sie den „Vorgang für die nächsten Konflikte durchführen“ wollen und klicken Sie auf „Kopieren und ersetzen„.Datei-kopieren-markiert
  6. Importieren Sie die GPF-Dateien erneut „Exportierte GPF-Dateien importieren„.
  7. Versuchen Sie den GP-Manager zu starten. Wenn der GP-Manager jetzt startet und Sie den GP-Manager nicht über ein Netzwerk betreiben wollen, ist die Installation abgeschlossen.
  8. Startet der GP Manager nicht und es folgt ein SQL-Fehler, sowie „Und Tschüß..“ folgen Sie den Schritten in: „Nach dem Start erscheint ein SQL-Datenbankfehler und „Na dann, Tschüß“„.
  9. Führt dies nicht zum Erfolg, kontaktieren Sie den GeBioM Support.

Wollen Sie den GP Manager als Server nutzen, folgen Sie den Anweisungen unter: So richten Sie den GP Manager auf einem Server ein.