Vernetzung – GP Praxis GP Filiale – Support

GpSystem\SKIN\SKIN_Filiale

SKIN.ini

[MESSEN]
FILE_Skin = Skin_MESSEN
RECT_BT_DV = 0/0 1/1
RECT_BT_SCAN = 588/178 853/247
RECT_BMP_DV = 0/0 1/1
RECT_BMP_SCAN = 250/275 1378/760

Praxis.ini

[BEARBEITER]
i_anz = 2  // Anzahl muss mit der Anzahl der Bearbeiter übereinstimmen
B_AUTOEDITLIST = ja  //ja= Liste wird automatisch erstellt und dynamisch erweitert > jeder neue Mitarbeiter wird gespeichert
T_BEARBEITER_1 = MS
T_BEARBEITER_2 = MK

Welcher Skin genutzt wird steht in der praxis.ini

[SKIN]
ORDNER_Skin = SKIN_GP_FILIALE

Der Pfad zum Skin ist hier:

GPSystem\SKIN\GPManager\SKIN_GP_FILIALE

Bei GP Filiale werden Hintergrundbilder geladen und an bestimmten Stellen Schalflächenfunktionen aktiviert. Für die Schaltflächen gibt es drei Zustände: normal, aktiv, deaktiviert.
Die Dimensionen der Schaltflächen können in der skin.ini angepasst werden.
Für die Anpassung kann der Skin Editor genutzt werden welcher sich im selben Ordner befindet: SKIN-Editor.exe
Nachdem der Skinpfad für die Änderung ausgewählt wurde, können die einzelnen Seiten ausgewählt und die entsprechenden Schaltflächen bearbeitet werden.

Welche Datei für die Scaneinstellungen verantwortlich ist, sieht man in der;
praxis.ini

[MESSEN]
B_dreheFScan180 = nein   //die Messung wird um 180 Grad gedreht
FILE_TWAIN = Config_TWAIN_Praxis    //weiterre Scaneinstellungen

Config_TWAIN_Praxis.ini

[TWAIN]
T_Scanner = Microtek ScanWizard DI  //Name des Sanners aus der Scannerliste
B_Aussuchen = ja //wird der angegebene Scannername nicht gefunden kommt ein Auswahldialog
B_Unbedingt_Dialog_Aufrufen = ja  //ja= ein Scandialog wird vor dem Scan angezeigt
B_Erzeuge_ScannerListe = ja  //Erzeugt eine Scannerliste in C:\Temp\GpTemp > TWAIN_Liste.txt
B_Erzeuge_TWAIN_Eigenschaftenliste = nein

 

Werden Scans verdreht oder gespiegelt angezeigt, können sie in der praxis.ini um 180 Grad gedreht oder über die Scannersoftware (B_Unbedingt_Dialog_Aufrufen = ja) angepasst werden.

 

Einzelne Seiten und Funktionen lassen sich in der praxis.ini ein/ausblenden.

[DIALOGE]
B_RSCAN = ja
B_FOTOS = ja
B_VIDEO = nein
B_MESSEN = ja
B_BALANCE = ja
B_EINLAGE = ja
B_SCHUHE = ja
B_EXTRAS = ja
B_DRUCKEN = ja
B_SENDEN = ja
B_Use_BFV = nein

Wir empfehlen in jeder Filiale mit separater Datenbank einen eigenen Präfix zu vergeben damit es nicht zu doppelter Vergabe von Kundennummern kommt. Die Einstellungen befinden sich hier:

GPM_V7\GpSystem\GpSystem_Einzelplatz\Gpman.ini

[Datenbank]
T_Prefix = ihr_Prefix //hinter dem Text setzt der GP Manager die Zahlen automatisch hoch

C:\GPM_V7\GpSystem\GpSystem_Filiale

praxis.ini

[EINLAGE]
B_UseMaxU18 = ja    //eine generelle Erfmäßigung wird genutzt
I_MaxU18 = 15     //so hoch ist der Maximalbetrag für Kinder

Um den Mailversand zu nutzen benötigen Sie einen Versender und einen Empfänger. Normalerweise ist der Versender die Filiale und der Empfänger die Zentrale. Für beide Standorte kann die selbe E-Mail genutzt werden.

FILIALE

Eintragen der versende Adresse:

Einstellungen GP Mail

Eintragen des Emprängers:

C:\GPM_V7\GPSystem\GpSystem_ihre_Filiale\praxis.ini
[EMAIL_BESTELLUNG]
b_SendeSofort = ja
T_TO = praxis@go-tec.de //Adresse wohin die Mails aus Filiale versand werden
T_CC =
T_BCC =
T_SUBJECT = PRAXIS   //nur Mails mit diesem Betreff werden geladen

 

ZENTRALE

Einstellungen GP Mail

Erstellte Aufträge lassen sich im Modul GP Filiale nicht löschen. Wurde ein Auftrag bestellt, lässt er sich auch nicht mehr ändern.

Zum Löschen eines Auftrags gibt es zwei Wege:

1. GP Manager öffnen, Kunden laden, GP Kontrolle öffnen und oben rechts klicken

2. GP Manager öffnen, GP Auftragsliste öffnen, Auftrag markieren, Rechtsklick, Auftrag komplett löschen

 

Um Privatpreise nutzen zu können müssen, sie über den Einlageneditor fetgelegt werden:

Anschließend muss der Status in GP Filiale entsprechend gesetzt werden:
damit werden bei der Einlagenauswahl automatisch die Privatpreise genutzt.

Werden in der Einlagenauswahl die Einlage oder die Zusätze als nicht auf dem Rezept markiert, kann eingestellt werden das entweder nur die Zuzahlung der Kasse für diese Position wegfällt oder das dann für diese Position der Privatpreis genommen wird.
C:\GPM_V7\GPSystem\GpSystem_ihr_Einzelplatz\praxis.ini
[EINLAGE]
B_ohneRezept_PrivatPreis = ja   > der Privatpreis wird genommen
B_ohneRezept_PrivatPreis = nein  > für diese Position gibt es keine Zuzahlung der Krankenkasse

Das Abholdatum wird automatisch um 7 Werktage weiter gesetzt. Diese Zahl lässt sich hier ändern:

C:\GPM_V7\GPSystem\GpSystem_Filiale
praxis.ini
[EXTRAS]
I_DiffTage = 7

Um die Auswahl zu editieren, öffnen Sie bitte die praxis.ini in folgendem Verzeichnis:

\GPM_V7\GPSystem\GpSystem_Filiale…

[SCHUHGROESSEN]
I_Preselection = 0
T_1 = 26
T_2 = 27
T_3 = 28
T_4 = 29

Alles was als T_… angezeigt wird befindet sich später in der Auswahl

Bitte öfnnen Sie die praxis.ini in folgendem Ordner:

\GPM_V7\GPSystem\GpSystem_Filiale…

[SCHUHTYPEN]
I_Preselection = 2
B_Use_MINIICON = FALSE
I_DimBMP = 100
T_1 = Slipper/Pumps
T_2 = Bequemschuh
T_3 = Finn Comfort
T_4 = SportSchuhe
T_5 = Arbeitsschuh
T_6 = Sicherheitsschuhe ESD
FILE_1 = pumps
FILE_2 = bequem
FILE_3 = finn
FILE_4 = sport
FILE_5 = Arbeit
FILE_6 = antistatisch

Über T_1 lässt sich eine Bezeichnung für einen Schuh festlegen. Soll auch ein Bild für diese Bezeichnung erscheinen, muss der Verweis auf eine Bilddatei über File_1 hinterlegt werden. Das entsprechnde Bild muss hier als jpg Datei hinterlegt sein:
\GPM_V7\GPSystem\BMP\Schuhtyp
Die Dimensionen der Datei müssen Quadratisch sein. z.B.: 100 Px * 100Px
Größer als 200*200 lohnt sich nicht, da das Bild eh nur sehr klein angezeigt wird.

Load More

KUNDE
Erfassung von:
Name, Vorname, Geburtstag, Info
Krankenkasse, V-Nr., VKNR, Status, Zuzahlungsbefreiung, Gültigkeit der Karte
Anrede, Zusatz, Straße, Land, PLZ, Ort, Telefon, Handy, Fax, eMail, Info2
manuell oder per Kartenleser
Körpergröße, Gewicht, Diabetiker, Neuropathie, Rheuma, Beschwerde des Bewegungsapparates, Bemerkungen, Erstversorgung/Folgeversorgung

Notiz
Suche nach Kundenname, Kundennummer und Geburtsdatum

Neuen Auftrag anlegen, bestehenden Auftrag Kopieren

REZEPT

Rezeptscan über Webcam oder über Rezeptscanner per Twainschnittstelle
Notiz

FOTO

Fotos (max. 4) per Webcam (mehrere Kameras möglich)
Notiz

MESSEN
2 Scans möglich für: 2D Scan der Füße, Trittspurscan, Brandsohlenscan
dynamische Druckmessung, statische Druckmessung
Notiz

BALANCE
statische Druckmessung mit Messung der aktuellen Kraftverteilung oder der Maximalkraft über einen bestimmten Zeitraum
Notiz

EINLAGE
Einlagenauswahl
Einlagengruppen und Einlagenauswahl mit Bild
Auswahl von Zusätzen zu jeder Einlage (links, rechts oder beidseitig)
normale Zusätze
premium Zusätze
Anzeige der Eigenbeteiligung des Patienten
Abwahl von Krankenkassenzuschuss für jede Position möglich
Notiz

SCHUHE
Auswahl der Schuhgröße (individuell änderbar)
Auswahl der Schuhart (individuell änderbar)

 

 

HARDWARE
Twain kompatibler Scanner (Microtek, Plustek)
Fußdruckmessplatte GP MultiSens
Webcam
Rezeptscanner
– zusätzliche Erfassung von Informationen zur Einlagenversorgung (Art der Einlage, Schuhtyp und Schuhgröße)
– automatische Berechnung der Eigenbeteiligung des Kunden auf Grundlage der PG 08
– indvidueller Ausdruck einer Bestellung mit Einlagenpreis, Kassenanteil, Qualitätsaufschlag und gesetzlicher Zuzahlung
– schnelle Übermittlung aller relevanten Daten über VPN  oder per E-Mail an die Zentrale
– Einsatz an einem Touchscreen
– ansprechende Oberfläche, die in Teilen individuell gestaltet werden kann

 

GP Kontrolle

– Auftragserfassung- und Kontrolle für GP Filiale
– übersichtlicher Dialog zur Verwaltung von Aufträgen
– Ausdruck aller auftragsrelevanter Daten

 

Funktionen speziell GP Filiale:

FirmenLogo auf jeder Seite
Logo Startseite
Auswahl Messystem

GP Filiale

  • Vernetzung von Filialen mit der Zentrale
  • Schnittstelle zu allen wesentlichen Abrechnungsprogrammen
  • Anschlussmöglichkeit eines GP FussScan und/oder einer Fußdruckmessplatte GP MultiSens
  • einfache Erfassung von Patienten-, Rezept- und Messdaten
  • zusätzliche Erfassung von Informationen zur Einlagenversorgung (Art der Einlage, Schuhtyp und Schuhgröße)
  • übersichtliche Einlagenauswahl
  • automatische Berechnung des wirtschaftlichen Aufpreises
  • individueller Ausdruck
  • schnelle Übermittlung aller relevanten Daten an die Zentrale
  • Touchscreen optimiert
  • ansprechende Oberfläche, die in Teilen individuell gestaltet werden kann

In der Zentrale – GP Kontrolle

  • übersichtlicher Dialog zur Verwaltung von Aufträgen
  • Ausdruck aller auftragsrelevanter Daten
  • Weiterleitung zu CAD
  • Ausdruck / Darstellung 1:1

Load More

Die Zusätze sind einmal mit den normalen Kassenpreisen hinterlegt: 08….zzf (zuzahlungsfrei) und dann noch einmal mit individuell einstellbaren Preisen. So können bei zuzahlungsfreien Einlagen die zzf Zusätze hinzugefügt werden und bei höherwertigen Einlagen die normalen Zusätze (diese enthalten meist einen wirtschaftlichen Aufpreis)

08.99.99.0002 = normaler Zusatz
08.99.99.0002zzf = Zusatz für zuzahlungsfreie Einlagen

Fehlerbeschreibung

Der Qualitätszuschlag, der in GP Praxis/GP Filiale angezeigt wird stimmt nicht. Wenn Sie über den Editor einen neuen Preis eintragen wird Ihnen ein unverständlicher Wert berechnet.

Fehlerursachen

Um den Preis zu berechnen benötigt GP Filiale/GP Praxis Informationen aus zwei verschiedenen Quellen. Aus der Differenz wird der Qualitätsszuschlag berechnet.

Fehlerbehebung

Mit dem GP Einlageneditor können Sie den Gesamtpreis der Einlage festlegen. Die Zuzahlung der Krankenkasse ist in diesem bereits enthalten.

Die Zuzahlung der Krankenkasse für die einzelnen PG 08 Nummern können Sie der Tabelle unten entnehmen. Alle Preise werden im GP Manager als Bruttopreise also inklusive der USt. von 7 % angegeben.

Beispiel:

  • Die Einlage mit der PG 08 Nummer 08.03.02.0 hat eine Zuzahlung der Krankenkasse in Höhe von 69,41 € (s. Tabelle unten). Die PG 08 Nummer können Sie im Einlageneditor sehen, diese wird angezeigt, wenn Sie eine Einlage bearbeiten (s. Bild „Einlageneditor mit PG 08 und Endpreis“).
  • Sie möchten Ihrem Kunden einen Qualitätszuschlag von 4,06 € berechnen.
  • Das heißt Sie müssen im Einlageneditor als Preis 73,47 € eintragen (69,41 € + 4,06 €).

Einlageneditor mit PG 08 und Endpreis

Haben Sie die Werte so eingegeben, wird die Rechnung so dargestellt:

Rechnung Vorschau

Rechnung Ausdruck

Beispiel: Berechnung des Bruttopreises aus dem Nettopreis

Wenn Sie nur die Nettopreise für Ihre Einlagen kennen, berechnen Sie den Bruttopreis vorher wie folgt:

  • Nettopreis * 1,07 = Bruttopreis
  • Im Beispiel oben: 68,66 * 1,07 = 73,47

Zum aktuellen Zeitpunkt zahlen alle Krankenkassen den gleichen Zuschuss zu Einlagen. Dieser Zuschuss ist in einer Konfigurationsdatei für den GP Manager hinterlegt. Aktuell sind folgende Zuschüsse in der Datei hinterlegt (Stand 25.04.2017)

PG 08 Preis (€)
08.03.01 58,91
08.03.02.0 69,41
08.03.02.1 63,71
08.03.03.0 75,68
08.03.03.1 79,18
08.03.04.0 105,41
08.03.04.1 105,41
08.03.04.2 105,41
08.03.06.0 17,58
08.03.06.1 11,47
09.03.07.0 0,00
08.99.99.0001 3,52
08.99.99.0002 9,18
08.99.99.0003 23,05
08.99.99.0004 10,59
08.99.99.0005 5,49
08.99.99.0008 5,29

Der Editor liegt im Stammverzeichnis von GPTools.

Sollte er fehlen, kann er über gpsupport.de – Downloads – Software – GP Filiale heruntergeladen werden.

Load More