Das Gerät überwacht laufend die Akkuspannung. Bei zu schwacher Spannung schaltet das Gerät ab. Die serielle Schnittstelle („Datenaustausch über serielle Schnittstelle“) erfordert eine erhöhte Stromaufnahme, weshalb sie nur bei angeschlossenem Netzteil aktiv ist.

Wichtig:
Bei angeschlossenem Netzteil erfolgt keine Ladung der Akkus. Nachladung erfolgt nur durch Auflegen des Dataloggers auf das Tischgerät.