Im Idealfall sieht der Scan so aus, wie im Bild links.

Es kann allerdings auch passieren, dass es aussieht wie im Bild rechts.
Der Scanner nimmt seine eigenen Spiegelungen wahr und gibt sie als solche schwarzen Artefakte aus.

Hier können Sie im Modul GP FussMess mit dem Weiß-Grau-Regler unter dem Button [Verarbeiten] benutzen und ausprobieren, dass er die Artefakte nicht mehr umrandet. Sie können die rote Umrisslinie auch mit gedrückter STRG-Taste an den grünen Punkten packen und verschieben und so der Fußkontur anpassen

Um solche Artefakte zu minimieren ist es wichtig, dass:

  • Die Silikonmatte ohne Lufteinschlüsse zwischen Matte und Platte aufgebracht wurde
  • die Füße trocken sind, damit sich kein Beschlag bildet
  • keine Lichtquellen (Fenster, Deckenbeleuchtung etc.) für zusätzliche Spiegelungen und störenden Lichteinfall sorgen
  • die Füße richtig in das Silikon gedrückt werden und nicht nur locker rauf gelegt sind
  • während des Scans keine Bewegung statt findet

 

Problembeschreibung:

Sie haben 2 Scanner (blauen F-Scanner & weißen F2-Scanner; blauen F-Scanner & 3D-Vollfußscanner oder weißen F2-Scanner & 3D-Vollfußscanner) an einem PC angeschlossen. Nun wollen Sie mit dem einen Scanner scannen, sprechen aber den anderen Scanner an.

Problemlösung:

Es dürfen nicht zeitgleich 2 Scanner an einem PC laufen. Entweder Sie trennen die Stromverbindung über den Power-Button am Scanner oder über das Netztteil in der Steckdose. Oder Sie trennen die USB-Verbindung zum PC. Zum Letzteren kann ein USB-Hub helfen.
Nun schalten Sie bitte immer nur den Scanner an, mit dem Sie auch Scannen möchten.

Es gibt verschiedene 3D Scanner. Die 3D Scanner können am einfachsten anhand des Gehäuses unterschieden werden.

  • 3D Scanner F2
  • 3D Scanner F
  • 3D Scanner C (compact)
  • LaserScan totalfoot one (3D Vollfußscanner)

Der 3D Scanner F2 ist das aktuelle Modell der 3D Scanner. Die obere Seite des Gehäuses besteht aus einer durchgehenden Glasplatte.

Beim 3D Scanner F 1 ist das Gehäuse ist blau.

GP-LaserScan-3D-f_neues_Layout

Abbildung 1: 3D Scanner F

Der 3D Scanner und der 3D Scanner C besitzen beide ein silbernes Gehäuse. Unterscheiden kann man die beiden Scanner am Gehäuse, der Rahmen des 3D Scanners besteht aus vierkant Aluminiumprofilen, die an den Enden mit schwarzen Plastikkappen verschlossen sind. Das Gehäuse des 3D Scanner C besteht von außen nur aus Platten.

3D Scanner Prospekt

Abbildung 2: 3D Scanner

3D Scanner C small

Abbildung 3: 3D Scanner C

Die beiden Scanner können auch anhand der Seriennummer unterschieden werden.

  • 3D Scanner: Die Seriennummer endet mit einer Zahl (siehe Abbildung 4, die letzten 5 Ziffern unterscheiden sich je nach Scanner)
  • 3D Scanner C: Die Seriennummer endet mit „C“ (siehe Abbildung 5, die letzten 5 Ziffern vor dem C sind variabel)
3D_Scanner_Anschlüsse_Seriennummer_markiert

Abbildung 4: Seriennummer des „3D Scanner“

3D_Scanner_Compact_Anschlüsse_Seriennummer_markiert

Abbildung 5: Seriennummer des „3D Scanner C“

Beim LaserScan totalfoot one handelt es sich um folgenden 3D-Vollfußscanner:

Wenn der Scan von einem Trittschaum zu einem schlechten Ergebnis führt könnten folgende Gründe eine Rolle spielen:

  1. Der Trittschaum ist einfach zu schlecht
  2. Der Trittschaum ist blau

Lösung:

  1. Bitte machen sie einen neuen Trittschaum oder versuchen sie den vorhandenen brauchbar zu machen.
  2. Bitte nehmen sie einen rosa Trittschaum (diese werden problemlos erkannt)Blauer_Trittschaum